Zertifikat ökofaires Waschgold

Die meisten wissen, dass unsere Rohstoffe, die wir für unseren Schmuck verwenden, ökologisch und fair abgebaut und gehandelt werden. Eine unserer wichtigsten Bezugsquellen ist ökofaires Gold aus dem hohen Norden in finnisch Lappland. Es wird dort aus den zahlreichen Flüssen gewaschen und deshalb auch als Waschgold bezeichnet.

Kürzlich haben wir nun unser Zertifikat erhalten, welches bestätigt, dass wir als offizieller Partner den Markennamen Gold from finnish Lappland benutzen dürfen und natürlich garantieren, dass wir unter diesem Namen auch wirklich das besagte Gold in unserer Signum Manufaktur zu Schmuckstücken verarbeiten, welche ihr als Kunden dann schlussendlich in den Händen haltet.

Vor Ort im Goldwäscherdorf Tankavaara ist die Organisation Team Deadwood. Bereits seit rund 150 Jahren wird hier nachhaltige Goldproduktion betrieben. Team Deadwood ist Mitglied beim Green Gold Lapland Projekt, welches das nach den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung produzierte Gold zertifiziert und mit der Marke versieht. Green Gold Lapland Projekt bildet das Kooperationsnetz für die Produktion, den Vertrieb und den Verkauf des in Lappland produzierten Goldes.

Da es uns sehr wichtig ist, unsere Rohstoffherkunft soweit als möglich auch selbst zu überprüfen, reisten wir im Sommer 2018 nach Finnland um Tankavaara zu besuchen und mehr über das nachhaltige Waschgold kennenzulernen. Nebst seiner einzigartigen Goldvorkommen ist Lappland auch landschaftlich ein grosses Erlebnis und allemal eine Reise wert. Hier findet ihr einige visuelle Eindrücke auf unserem Blog.

Zertifizierung ökofaires Waschgold

Die Zertifizierung garantiert, dass das Gold in Finnisch-Lappland ethisch sowie ökologisch hergestellt wird. Die Goldmengen sind zertifiziert und bleiben bis zur Herstellung des Schmucks identifiziert. Der zertifizierte Goldsucher verpflichtet sich die Bergbau- und Umweltgesetze sowie die von den Kontrollbehörden erteilten Anordnungen und Anweisungen zu befolgen. Er ist auch bestrebt, die Bergbaurichtlinien der Gold Prospectors Association in Finnisch-Lappland zu befolgen und den Goldabbau stets umweltfreundlicher zu entwickeln.

(Bilderrechte: www.teamdeadwood.fi)