Rohstoffe

Ecofaires Waschgold

Schmuck ökologisch und fair trade - Nachhaltigkeit

Ecofaires Waschgold

Wir verarbeiten 750 / 18 Karat Gelb-, Weiss- und Rotgold-Legierungen aus ökologisch produziertem und fair gehandeltem Gold aus Finnisch Lappland. Dieses Suomi (= «finnisches») Waschgold wird ohne Zwischenhandel zu uns bzw. zu unserer Scheideanstalt in Deutschland geliefert. Das Gold aus dem Fluss wird in arbeitsintensiven, manuellen Schwerkraftverfahren ausgewaschen. Dies geschieht ohne den Einsatz von Cyaniden und Quecksilber sowie ohne hohen Wasserverbrauch und Beeinträchtigung des Bodens, der Luft und des Wassers!

Kinderarbeit, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Vertreibung und Enteignungen, sowie der Abbau in Kriegs- und Konfliktregionen sind in unserer Lieferkette kategorisch ausgeschlossen. Die finnischen Schürfer erhalten selbstbestimmte faire Preise. Mit dem Aufpreis gegenüber konventionell gewonnenem Gold fördern und unterstützen wir nicht nur die ökologische Goldproduktion insgesamt, sondern auch die wichtigen Kleinstrukturen der Menschen des Kleinbergbaus, was sich weltweit auf etwa 15 Millionen Menschen bezieht!

certified-gold-from-finnish-lapland

Max Havelaar Fairtrade Gold

Als zertifizierter Lizenznehmer von Max Havelaar Fairtade Schweiz produziert SIGNUM Eheringe und Schmuck Fairtrade Gold in 750 / 18 Karat sowie 999.9 / 24 Karat Gelb-, Rot- und Weissgoldlegierungen. Als Verarbeiter von Max Havelaar Fairtrade Gold wird Signum Fair Jewels regelmässig von der unabhängigen Organisation Flocert auditiert. 

Mit Fairtrade Gold können Sie sich direkt für den Schutz von Mensch und Umwelt im kleingewerblichen Bergbau Südamerikas einsetzen. Mit dem Zusammenschluss zu formalen Minenorganisationen werden die Rechte der Mineur*innen geschützt und die Entwicklung der lokalen Gemeinden gefördert. Der Fairtrade Standard verbietet ausserdem missbräuchliche Kinderarbeit, Zwangsarbeit und andere Arten der Diskriminierung. Massnahmen zu Gesundheitsschutz und Unfallprävention sind vorgeschrieben. Langfristige Geschäftsbeziehungen und Mindestpreise geben finanzielle Stabilität. Fairtrade-zertifizierte Minen erhalten zusätzlich zum Marktpreis eine Prämie in der Höhe von 2000 USD pro kg Gold. Diese zusätzlichen Einnahmen werden für Gemeinschaftsprojekte wie Schulen, Wasserversorgung und Gesundheitszentren sowie der Verbesserung der betrieblichen Abläufe investiert. Sicherheitsbestimmungen schützen Mensch und Umwelt. Für den Einsatz von Chemikalien zur Goldgewinnung gibt Fairtrade klare Richtlinien vor. Lesen Sie hier mehr über die Bedingungen zu Max Havelaar Fairtade Schweiz Gold.

Fairtrade-gold-grain Fairtrade-gold-grain
Fairtrade-gold-grain

Recycling-Gold/Altgold

Recycling-Gold/Altgold

Signum Fair Jewels bietet Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten an, Ihren Alten Schmuck zu recyceln: Bei einer Umarbeitung entwerfen wir gemeinsam ein Konzept, wie das Schmuckstück in seiner Art erhalten bleibt, jedoch mit dem persönlichen Touch. Oft entstehen so unerwartet schöne Ergebnisse. Die andere Möglichkeit besteht im Einschmelzen & Neugestaltung des Schmucks: nach einer genauen Prüfungen auf Goldgehalt, Goldfarbe und Gewicht, werden etwaige Steine zur Wiederverwendung abgelöst und können ins neue Schmuckstück integriert werden. Das Gold wird dann direkt in unserer Signum Manufaktur eingeschmolzen. Aus dem Gold wird entweder ein individuelles Schmuckstück nach euren Vorstellungen gemacht oder ihr entscheidet euch für ein Modell aus unserer Kollektion.


Recycling-Silber

Für unsere Legierungen verwenden wir Recycling-Silber aus alten Silberwaren wie Bestecke, Kannen und alten Silbermünzen und Elektroschrott. Auch das in unseren Legierungen enthaltene Kupfer ist Recyclingmaterial aus Elektroschrott.


Altschliffdiamanten

Altschliffdiamanten

Viele unserer Schmuckstücke tragen Diamanten im Altschliff, die weitgehend aus nicht mehr zu restaurierenden Schmuck-Antiquitäten recycelt wurden. Gemtrade – Ein darauf spezialisiertes Unternehmen prüft sie gemologisch und zertifiziert sie sorgfältig. Jeder Stein ist einzigartig in seinem Charakter und geprägt von einer langen, bewegten Geschichte. Es macht uns Freude, diese Geschichten in unseren Schmuckstücken neu zu beleben! Lesen Sie mehr über die Altschliffdiamanten.


Fairgehandelte Brillanten

Zudem verwenden wir konfliktfreie, fahrgehandelte und nachhaltig abgebaute weisse und naturfarbene Brillanten aus Australien der Firma Inspiradiamonds. Die Brillanten werden nach dem Kimberley-Abkommen zertifiziert. 

Sie wollten schon lange wissen, wie man die Qualität eines Diamanten professionell einstuft? Lesen Sie in unserem Blogbeitrag mehr über die Diamantklassifizierung.


Fairgehandelte Farbedelsteine

Fairgehandelte Farbedelsteine

Unsere Farbedelsteine beziehen wir wenn möglich von zertifizierten Fairtrade Händlern sowie aus ökologischer Produktion. Die Händler bzw. Organisationen kennen wir alle persönlich. Aktuell stammen unsere Farbedelsteine aus folgenden Ländern:

 

Amethist: Brasilien (BrazilGems Familie Soares), Madagaskar (Miadana) 

Aquamarine: Brasilien (BrazilGems, Familie Soares), Madagaskar (Miadana)

Heliodore: Brasilien (BrazilGems, Familie Soares)

Morganith: Brasilien (BrazilGems, Familie Soares), Madagaskar (Miadana)

Oregon Sunstone: Oregon/USA (berckwerk)

Rauchquarze: Surselva GR/Schweiz (berckwerk)

Rubine: Madagaskar (Miadana)

Saphire: Sri Lanka (Ceylon Munich), Madagaskar (Miadana)

Smaragde: Chivor/Kolumbien (wir haben die Mine geführt von Hugo Orlando Sanchez selbst besucht)

Turmaline: Brasilien (BrazilGems Familie Soares), Madagaskar (Miadana)


Fairtrade Perlen

Unsere bereits in Schmuckstücken verarbeitete Perlen und Perltropfen stammen aus dem Sudan aus ein sehr tolles Fair-Trade-Projekt, ins Leben gerufen von zwei Engländern. Das Projekt wurde leider vor einigen Jahren aufgrund des Bürgerkrieges aufgelöst, aber zum Glück haben wir noch einzelne Schmuckstücke mit diesen wunderschönen Raritäten.

Südseeperlen können wir aktuell aus einem Fairen Projekt in der Südsee über BrazilGems beziehen.

Wieso ist ein Signum Fair Jewels Schmuckstück ein durch und durch
nachhaltiges Schmuckstück?

Wir glauben an die Vision, dass die Gesellschaft dem Erhalt der Natur und der Ökosysteme unseres wunderschönen Planeten Sorge trägt und dass ein friedliches und respektvolles Zusammenleben der Menschen selbstverständlich ist. Die wichtige Verantwortung bezüglich Nachhaltigkeit und Menschlichkeit versuchen wir bei allen Aspekten des Produktionsprozesses eines Signum Schmuckstücks wahrzunehmen. Der rücksichtsvolle Umgang mit unserer Umwelt und der sorgsame Einsatz von Ressourcen, sowie die Wertschätzung gegenüber der Natur und allen am Entstehungsprozess beteiligten Menschen, ist einer der wichtigsten Grundsätze unseres Kleinunternehmens. Nachfolgend können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie wir bei Signum Fair Jewels Nachhaltigkeit leben.


Rohstoffgewinnung – Ethisch, ökologisch & menschlich

Wir glauben an die Vision, dass die Gesellschaft dem Erhalt der Natur und der Ökosysteme unseres wunderschönen Planeten Sorge trägt und dass ein friedliches und respektvolles Zusammenleben der Menschen selbstverständlich ist. Die wichtige Verantwortung bezüglich Nachhaltigkeit und Menschlichkeit versuchen wir bei allen Aspekten des Produktionsprozesses eines Signum Schmuckstücks wahrzunehmen. Der rücksichtsvolle Umgang mit unserer Umwelt und der sorgsame Einsatz von Ressourcen, sowie die Wertschätzung gegenüber der Natur und allen am Entstehungsprozess beteiligten Menschen, ist einer der wichtigsten Grundsätze unseres Kleinunternehmens. Nachfolgend können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie wir bei Signum Fair Jewels Nachhaltigkeit leben.

Fairtrade Gold Zertifizierung
certified-gold-from-finnish-lapland

Langlebigkeit – kein Modeschmuck, der morgen nicht mehr taugt

 

Qualität Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit geht es uns darum, Stücke von höchster Qualität mit hochwertigen Materialien und professioneller Verarbeitung in jedem Arbeitsschritt herzustellen.

Zeitloses Design Signum Fair Jewels folgt weder Trend noch Tradition, wir folgen unseren ganz eigenen Werten im Design, in der Entwicklung und Herstellung unserer Schmuckstücke. Beim Entwerfen jedes einzelnen Schmuckstück geht es um das Finden seines natürlichen „Gleichgewichts“, ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Materialität, Form und Farbe. Jedes SIGNUM Schmuckstück steht für Individualität.

Pflege Ein hochwertiges Schmuckstück verdient die entsprechende Pflege. Lesen Sie in unserem Blogbeitrag, wie sie ihre Schmuckstücke richtig pflegen, so dass sie ein Leben lang oder mehr halten.

Auffrischen In neuem Glanz – Vor allem Ringe sind vor Abnutzung nicht gefeit. Das Nachpolieren oder Auffrischen von speziellen Oberflächenbeschaffenheiten bieten wir in unserer Schmuckmanufaktur für einen geringen Aufpreis gerne an. Nach einem kleinen Refresher glänzt ihr Schmuckstück wie am ersten Tag!

Reparatur Sollte ein Schmuckstück einmalbeschädigt werden, reparieren wir es in unserer Schmuckmanufaktur fachmännisch. Auch Schmuck, der nicht von Signum Fair Jewels stammt, kann gebracht werden.


Recycling – Aus alt mach neu


Umarbeitung Signum Fair Jewels bietet Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten an, Ihren Alten Schmuck zu recyceln: Bei einerUmarbeitung entwerfen wir gemeinsam ein Konzept, wie dasSchmuckstück in seiner Art erhalten bleibt, jedoch mit dem persönlichen Touch. Oft entstehen so unerwartet schöne Ergebnisse. Die andere Möglichkeit besteht im Einschmelzen des Goldes, nach einer genauen Prüfungen auf Goldgehalt, Goldfarbe und Gewicht. Etwaige Steine werden zur Wiederverwendung abgelöst und können ins neue Schmuckstück integriert werden. Das Gold wird dann direkt in unserer Signum Manufaktur eingeschmolzen. Aus dem Gold wird entweder ein individuelles Schmuckstück nach euren Vorstellungen gemacht oder ihr entscheidet euch für ein Modell aus unsererKollektion.


Nachhaltiges Wirtschaften

Kurze Wege: Wir generieren die Wertschöpfung fast vollständig aus unserem lokalen Umfeld durch Partnerschaften mit Schweizer Fachbetrieben sowie einigen deutschen Partnerfirmen. Die gesamte Supplychain sehen können Sie hier einsehen. Durch unsere gute Vernetzung mit den Partnerfirmen, können wir garantieren, dass unsere Schmuckstücke im Prozess möglichst kurze und sinnvolle logistische Wege zurücklegen.

Engergiesparend: Wir versuchen mit der Infrastruktur unserer Schmuckmanufaktur eine stetige Reduzierung des Energieverbrauchs zu erreichen. Längerfristig planen wir zum Beispiel ganz auf E-Mobilität umzusteigen und Solarzellen auf unserem Gebäude zu installieren.

Druckerzeugnisse: Unser Kooperationspartner für unsere Drucksachen ist die Druckerei Lutz in St. Gallen, welche mit umweltschonenden Drucktechniken arbeitet. Deshalb freut es uns sehr, dort auchPostkarten, Prospekte und Visitenkarten nachhaltig produzieren zu können.

Mitarbeitende: Uns ist wichtig, eine wohlwollendes Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter zu schaffen. Dazu gehören faire Löhne, legitime Arbeitszeiten und den Menschen eine langfristige Sicherheit in unserem Unternehmen zu garantieren.

Relevanz: Generell hinterfragen wir bei allen Investitionen, Anschaffungen und Werbung, was sinnvoll ist und was es wirklich braucht.


Investition in Bildung und Umwelt – Nachhaltigkeit über den Tellerrand hinaus

Nicht zu Letzt ist es uns ein grosses Anliegen, etwas von dem Glück, was darin besteht in einer sozial und wirtschaftlich sicheren Umgebung zu leben, zurückzugeben, wo Bedarf besteht. Folgende Bildungs- und Umweltorganisationen unterstützen wir:

Casa Hogar: Bei der Organisation Casa Hogar e.V. sind wir uns ganz sicher, dass die Unterstützung Früchte trägt: So werden dort Mädchen und Frauen in der kolumbianischen Krisenregion Chocó stetig durch Bildung gestärkt, damit diese frei von Ausbeutung und Missbrauch aufwachsen und ihr Leben selbst bestimmen können. 2,5 % unseres Jahresumsatzes fliessen in das Projekt und mit dem Kauf eines HeartCoins(Link HeartCoin) unterstützen Sie Casa Hogar sogar mit 50% des Kaufpreises!

Gesellschaft für bedrohte Völker: Die Gfbv setzt sich überall da ein, wo Minderheiten durch wirtschaftliche Ausbeutung und soziale sowie politische Diskriminierung gefährdert sind. Unter anderem auch setzt sie sich für die Stärkung gefährdeter indigener Völker durch den Goldabbau

WWF: Weltweit über 6000 Mitarbeitende in mehr als 100 Ländern arbeiten gemeinsam an sechs globalen Zielen: Die Meere werden so bewirtschaftet und geschützt, dass Mensch und Arten weiter von ihnen profitieren; der Zustand der weltweit bedeutendsten Wälder wird verbessert; erneuerbare und faire Energiezukunft; die Süsswasser-Ökosysteme dienen weiterhin den Menschen und der Natur; der Bestand der wichtigsten, gefährdeten Arten kann stabilisiert und wieder ausgebaut werden; das globale Ernährungssystem bewahrt die Ressourcen des Planeten.

Bildschule Buchs: Regional unterstützen wir die Bildschule Buchs, wo Kinder, Jugendliche und Erwachsene ganzheitlich im kreativen Schaffen gefördert werden.